Dr. Hans-Jürgen Spieß

Dr. paed. habil.

stellvertretender Vereinsvorsitzender

e-mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Tel.: 039822-20474

 

Themenschwerpunkte

- Limnologie

- Umweltbildung

- Naturschutzmonitoring

 

Aktuelle Projekte

- Seenmonitoring

- Kartierung submerser Makrophyten

 

Beruflicher Werdegang

- 1964 - 1968 Studium Biologie und Chemie an der Päd. Hochschule Güstrow

- 1968 - 1972 Fachlehrer für Biologie und Chemie an einer Erweiterten Oberschule

- 1972 - 1977 Aspiarant, Oberassistent und stellvertretender Sektionsdirektor für Forschung an der PH Güstrow

- 1974 Promotion A

- 1977 - 1981 Wissenschaftlicher Sekretär der Biologischen Gesellschaft der DDR , Akad. d. Wissensch. Berlin

- 1981 - 1991 Leiter der Biologischen Station Serrahn des ILN Halle

- 1986 Promotion B

- 1990 Dr. habil.

- 1992 - 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der ÖNU-GmbH

- 1994 – 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter der GNL e.V. Kratzeburg

 

Publikationen

Spieß, H.-J. (2015): Geschichtlicher Abriss des Naturschutzes im Serrahner Gebiet in: Neue Beiträge zum Naturraum und zur Landschaftsgeschichte im Teilgebiet Serrahn des Müritz-Nationalparks, Forschung und Monitoring Band 4;  Hrsg: K. Kaiser, J. Kobel, M. Küster, M. Schwabe; Kap. 13: S.191-202; Geozon Science Media, Berlin

Olldorf, S., Spieß, H.-J., Waterstraat, A. & Kirschey, T. (2015): Die Makrophytenvegetation des Großen Fürstenseer Sees und Hinnensees in: Neue Beiträge zum Naturraum und zur Landschaftsgeschichte im Teilgebiet Serrahn des Müritz-Nationalparks, Forschung und Monitoring Band 4;  Hrsg: K. Kaiser, J. Kobel, M. Küster, M. Schwabe; Kap. 11: S. 149-178; Geozon Science Media, Berlin

Waterstraat, A. & Spieß, H.-J. (2015): Zustandsanalyse der Seen in den Einzugsgebieten des Großen Fürstenseer Sees und des Großen Serrahnsees. in: Neue Beiträge zum Naturraum und zur Landschaftsgeschichte im Teilgebiet Serrahn des Müritz-Nationalparks, Forschung und Monitoring Band 4;  Hrsg: K. Kaiser, J. Kobel, M. Küster, M. Schwabe; Kap. 16: S.241-258; Geozon Science Media, Berlin

Spieß, H.-J.; Bolbrinker, P.; Möbius, F. & A. Waterstraat (2010): Ergebnisse der Untersuchungen submerser Makrophyten in ausgewählten Gewässern Mecklenburg-Vorpommerns. Botanischer Rundbrief für Mecklenburg-Vorpommern, 47 (2010) Sonderheft: 4-182

Spieß, H.-J. & P. Bolbrinker (2009): Aktuelle Untersuchungen der submersen Makrophytenvegetation des Drewitzer Sees. Botanischer Rundbrief 45: 50 – 64

Spieß, H.-J. & P. Bolbrinker (2008): Aktuelle Ergebnisse zur Situation der submersen Makrophytenvegetation des Krakower Obersees. Botanischer Rundbrief 43: 41 – 56

Waterstraat,  A., Krappe M., Spieß H.-J. & Lentz,  M. (2006): Erstellung einer Prioritätenliste zur Verbesserung der Durchgängigkeit von Fließgewässern in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Ziel der Herstellung eines guten Erhaltungszustandes der Fischfauna nach WRRL und FFH-Richtlinie. Materialien zur Umwelt 2006 (3): B2-B55.

Spieß, H.-J. (2006): Zustandsanalyse submerser Makrophyten in Seen der FFH –Lebensraumtypen  des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern 49 (2006) 2: 1-10.

Berg, C. & H.-J. Spieß (2005): Bericht über das 25. und 26. Arbeitstreffen der AG Geobotanik M-V in Güstrow 2003 und Dahmen 2004. Botanischer Rundbrief 40: 181 – 186

Spieß, H.-J. (2005): Kartierung von Armleuchteralegen (Characeen) in Seen des Landkreises Mecklenburg-Strelitz. Labus. Neustrelitz, H. 20:S. 67-72

Spieß, H.-J. (2004): Ergebnisse der Untersuchungen submerser Makrophyten in mesotroph-eutrophen Seen Mecklenburg-Vorpommerns. Rostocker meeresbiologische Beitrage, Heft 13: 73 – 84

Spieß, H.-J. (2004): Die submerse Vegetation des Stechlinsees – Methodik und Ergebnisse einer Tauchkartierung . Artenschutzreport- Jena Heft 15/2004: 39 – 44

SPIEß, H.-J. (2003): Wissenschaftliche Tagung anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung der Biologischen Station Serrahn vom 1.-3.Mai 2003 in Feldberg (Mecklenburg-Strelitz). Studienarchiv Umweltgeschichte, Neubrandenburg, Nr. 8 (2003): 45 – 47

SPIEß, H.-J. (2003): Monitoring von Gewässerökosystemen - Bestandteil der ökologischen Umweltbeobachtung des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Natur und Naturschutz in Mecklenburg-Vorpommern 38: 92-102

SPIEß, H.-J. & KLAFS, G. (2003): Zur Geschichte der Biologischen Station Serrahn. Natur und Naturschutz in Mecklenburg-Vorpommern 38: 8-19.

Keil, Friedhelm & Spieß, Hans-Jürgen  (2003):  Monitoring von FFH-Arten der Pflanzen. Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern, 46.Jhg. Heft.1/2 ; 1 – 8

Waterstraat, A., Krappe, M.,  H-.J. Spieß  & Winkler, H.M. (2002): Monitoring von Ichthyozönosen kleiner Fließgewässer. -  Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern 45: 09-17.

Waterstraat, A., Krappe, M. & H.-J. Spieß (2001): Artenmonitoring von Bach- und Flußneunauge in Mecklenburg-Vorpommern. Artenschutzreport 11: S. 45-50.

Baier, H. & H.-J.Spieß (2001): Vorstellungen für ein Artenmonitoring im Bundesland Meckelnburg-Vorpommern. Artenschutzreport Jena, H. 11 (2001): S.58-62

Spieß, Hans-Jürgen & Waterstraat, Arno (2001): 10 Jahre Monitoring der Fließgewässerichthyozönose der Nebel (Landkreis Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern)- Artenschutzreport Jena, Heft 11 (2001):S.58-62

Spieß, H.-J.; Bolbrinker, P. (2001): Monitoring submerser Makrophyten in nährstoffarmen Klarwasserseen Mecklenburg- Vorpommerns, Artenschutzreport Jena, Heft 11 (2001): S.67-71

Spieß, Hans-Jürgen; Lämmel,Dirk; Bolbrinker,Peter. (2000): Die submerse Makrophytenvegetation des Poviestsees als Element des Gewässermonitorings ausgewählter Seen im Naturpark Uckermärkische Seen.-Uckermark-Report-Naturpark Uckermärkische Seen-Dez.2000: S.48-59

Spieß, Hans-Jürgen; Bolbrinker, Peter & Lämmel, Dirk (1999): Monitoring nährstoffarmer Seen in Mecklenburg-Vorpommern durch Ermittlung und Beschreibung der submersen Makrophyten in ausgewählten FFH-Gebieten, Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern. 42 (1999) 1: S. 35-40

Blümel, H.,W. Freydank, G. Klepel, K. Sommer, H.-J. Spieß & L. Voesack (1997): Lehrbuch Biologie. Bd. 3,Volk und Wissen Verlag Berlin 1997

Krappe, M.; Lemcke, R.; Spieß, H.-J.; Waterstraat, A.; Winkler, H.(1996): Einfluß von Störungen und Zerschneidungen auf Neunaugenpopulationen und Ichthyozönosen. In: Die Bedeutung unzerschnittener, störungsarmer Landschaftsräume für Wirbeltierarten mit großen Raumansprüchen - ein Forschungsprojekt. Schriftenreihe des Landesamtes für Umwelt und Natur Mecklenburg - Vorpommern:   Nr.1 (1996); S. 67-78

Waterstraat, A.; Baier H.; Holz R.; Spieß H.-J.; Ulbricht J. (1996);: Unzerschnittene, störungsarme Landschaftsräume - Versuch der Beschreibung eines Schutzgutes. In: Die Bedeutung unzerschnittener, störungsarmer Landschaftsräume für Wirbeltierarten mit großen Raumansprüchen - ein Forschungsprojekt. Schriftenreihe des Landesamtes für Umwelt und Natur Mecklenburg - Vorpommern Nr. 1 (1996)  S. 5-24

Spieß, H.-J. & Skacelova, O. (1995): Zustandsanalyse einiger nährstoffarmer Seen in Naturschutzgebieten Mecklenburg- Vorpommerns und Vorschläge für ein Seen-Monitoring.  Arch. Naturschutz Landschaftsforsch.-34. S.  111-142

Spieß, H.-J. (1995): Ergebnisse ichthyofaunistischer Untersuchungen im Biosphärenreservat "Mittlere Elbe". In: Naturschutz im Land Sachsen-Anhalt 32 (1995) Nr. 2, S. 19 – 28

Spieß, H.-J.; Jährling, K.-H.; Raschewski, U (1994).: Rundmäuler und Fische der Elbe im Land Sachsen Anhalt - Verbreitung, Gefährdung und Schutz.  Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Sachsen - Anhalt (1994), 65. S

Spieß, H.-J.; Waterstraat, A.; Gallandt, G.; Lux, E.; Sedlacek, J (1993).: Die Fischfauna des Schaalsees und einiger Nebengewässer. In: Natur und Naturschutz in Mecklenburg-Vorpommern 30 (1993), S. 3-29

Spieß, H.-J.; Waterstraat, A. (1993): Zur Ökologie von Fischen und Rundmäulern der Nebel (Land Mecklenburg-Vorpommern) und Ableitung von Schutzmaßmahmen. In: Archiv für Naturschutz & Landschaftsforschung (1993), Nr. 32, S. 113-133

Zabel, E., F. Eisenhaber, I. Meincke, A. Schulz, H.-J. Spieß & E. Ziebell (1991): Pflanzenphysiologie und Ökologie. Lehrbuch Biologie Klasse 9. Volk und Wissen verlag GmBH Berlin

Spieß, H.-J. (1991): Probleme des Arten- und Biotopschutzes. In: Biologie in der Schule 40 (1991): S. 441-447

Spieß, H.-J.; A. Waterstraat; R. Spieß (1991): Zur Besiedlung der thüringischen Ulster und ihrer Nebengewässer mit Fischen und wirbellosen Benthosarten. In: Artenschutzreport, Jena  1991, Nr. 1, S. 18-23

Weißflog, L.,Wienhold K., Martinetz D., Wenzel K.-D. & H.-J. Spieß (1990): Bioverfügbarkeit von Schwermetallen in Seen unterschiedlichen Huminstoffgehalts – Beeinflussung der Schwermetallaufnahme in Wasserpflanzen.- In: UWSF Z. Umweltchem. Ökotox., Landsberg 2 (190)H. 3: S. 126-129

Spieß, H.-J.; H. Prill; R. Spieß; A.Waterstraat (1990): Das Naturschutzgebiet Serrahn. Neubrandenburg 1990.

Spieß, H.-J.; A.Waterstraat (1990): Results to the ecology of endangered species of fish and cyclostomes from three streams of northern and central and norther Germany. In: Int. Revue ges. Hydrobiol. (1990), Nr. 75, S. 619-638

Spieß, H.-J. (1990) Ergebnisse ökologischer Untersuchungen in den Gewässern des Naturschutzgebietes Serrahn (Bez. Neubrandenburg-DDR) – Arch. Nat.schutz Landsch. Forsch., 30 (1990) H.2: S. 123-140.
Spieß, H.-J. (1990) Auswirkungen einer Chlorkalkvergiftung auf die Ichthyozönose eines Fließgewässers. – Z. Binnenfisch. 37, 229-233

Spieß, H.-J. (1989) Biotopschutzmaßnahmen an Fließgewässern – Beitrag zum Artenschutz der Fische und Rundmäuler, Arten und Biotopschutz für Fische und Rundmäuler Feldberg 27.-29.10.89, S. 42-59
Spieß, H.-J.; A. Waterstraat (1989): Artenschutz bei Meliorationsmaßnahmen an Fließgewässern. In: Zeit. für Melioration und Landwirtschaftsbau Berlin (1989), S. 336-340

Spieß, H.-J.; A. Waterstraat (1989): Ergebnisse der Kartierung der Rundmäuler und Fische der DDR (einheimische Arten des Süßwassers). In: Arten- und Fische 2. Ichth. GNU Feldberg (1989), S. 11-31

Spieß, H.-J.; A. Waterstraat (1989): Die Gewässerökosysteme des Naturschutzgebietes Serrahn - Ergebnisse der Forschung und Schlußfolgerungen für die weitere Arbeit. In: Informationen aus Wissenschaft und Technik der Land-Forst-und Nahrungsgüterwirtschaft A2 (1989), Nr. 8, S. 46-55

Spieß, H.-J.; A.Waterstraat (1989): Die Ulster im Kreis Bad Salzungen - Ein für den Artenschutz der Rundmäuler und Fische bedeutsames Fließgewässer. In: Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen (1989), Nr. 26, S. 72-78

Spieß, H.-J. (1989): Zum Schutz einheimischer Fischarten. URANIA (1989) H. 3: S. 43-47

Spieß, H.-J. (1988): Ergebnisse ökologischer Untersuchungen an Hecht (Esox lucius L.) und Plötze (Rutilus rutilus L.) in Seen des Naturschutzgebietes Serrahn im Kreis Neustrelitz. In: Fortschr. Fisch.wiss., Berlin, 7 (1988), S. 119 - 131

Spieß, H.-J.; Waterstraat, A (1988): Untersuchungen zum Fischbestand der Nebel/Güstrow. In: Naturschutzarbeit in Mecklenburg (1988), Nr. 31, S. 21-26

Spieß, H.-J. (1988): Auswirkungen von Immissionen auf die Fauna von Wirbellosen. In: Informationen aus Wissenschaft und Technik der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft. Reihe A, 7. Jahrgang (1988): S.12 - 18

Spieß, H.-J. (1988): Gewässernutzung und Schutz der Fischfauna. In: Veröff. Museen Gera, Naturwiss. Reihe, H. 15 (1988): S. 107 -113

Spieß, H.-J. (1988): Ergebnisse ökologischer Untersuchungen an Hecht (Esox lucius L.) und Plötze (Rutilus rutilus L.) in Seen des Naturschutzgebietes Serrahn im Kreis Neustrelitz. Fortschritte der Fischereiwirtschaft 7, S. 119-131

Spieß, H.-J. (1987): Aus der Arbeit der Biologischen Station Serrahn. In: Biologie in der Schule- Berlin 36 (1987) 11: S. 435-441

Spieß, H.-J. (1986): Erfassung und Kartierung der Fische und Rundmäuler in der DDR. In: Z. f. Binnenfischerei, Berlin 33 (1986): S.130 – 136

Spieß, H.-J. (1984): Zur Kontrolle im fakultativen Biologieunterricht. In: Wiss. Z. Universität Jena, naturwiss. Reihe, Jena  33 (1984): S. 655-657

Spieß, H.-J. (1980): Verfahrenswissen als Element desstofflichen Inhalts unter Berücksichtigung der fachübergrefenden Koordinierung. In: Auswahl v. Vorträgen I. Symposium zuzr Biologiedidaktik /Hrsg. Biologische Gesellschaft der DDR.-Berlin 1980: S. 72-79

Spieß, H.-J. (1976): Zu einigen Problemen der Hypothesenbildung im Unterricht im Zusammenhang mit der experimentellen Methode.- In: Mitt.d.Sektion Schulbiologie/ Hrsg. Biologische Gesellschaft der DDR-Bderlin 1976 Nr. 17: S. 157-160

Spieß, Hans-Jürgen (1972): Experimentelles Erkunden an einzelligen Grünalgen nach der Schrittfolge der experimentellen Methode im fakultytiven Biologieunterricht.- In: Potsdamer Forschungen B (5).-Potsdam 1972, S. 129 ff.

Spieß, H.-J. & E. Zabel (1971): Eine neue Kulturanlage für Chlorella. In: Biologie in der Schule 20 (1971)H. 5: S. 197-198